Marc Cain AW16 Kollektion

, , Kommentar schreiben

Neben unserer Zusammenfassung der Berliner Fashion Week und den Show-Berichten zu Marina Hoermanseder und Dorothee Schumacher wollen wir euch über ein letztes Highlight berichten.
Das Label Marc Cain zeigte am Anfang der Modewoche seine Herbst-/Winter-Kollektion für 2016 im Fashion-Zelt am Brandenburger Tor. Als eines der beliebtesten deutschen Labels war es natürlich kein Wunder, dass zahlreiche Promis und Modefans der Einladung von Marc Cain folgten. Auch das internationale Topmodel Irina Shayk ließ sich die Show nicht entgehen und war von der Marc Cain AW16 Kollektion sogar so begeistert, dass sie Standing Ovations von ihr bekamen!
Was es zu sehen gab und welche Farbe wir unbedingt im Herbst/Winter im Schrank haben sollten, haben wir für euch zusammengefasst!

Marc Cain Fashion Show

Trends we love bei Marc Cain

Erstes Highlight? Der Runway! Ein rosa „Teppich“ mit Ornamenten statt dem gewohnten Weiß setzte einen tollen Kontrost zu den doch teilweise sehr farbenfrohen Designs. Unter dem Motto „Velvet Affairs“ zeigten die Models die Entwürfe für die kommende Herbst/Winter Saison. Wie es Alessandro Michele für Gucci S/S16 schon vorgemacht hat, setzte auch Marc Cain auf „Geek Chic“. Das heißt schnell nach einer großen Hornbrille greifen und am besten mit Bluse und rotem Lippenstift paaren. Spießig war gestern!

Schon der erste Look der Show begeisterte. Ein schwarzer Smoking, der spielend maskuline und feminine Elemente verband. Ein perfekter Abendlook, der auch elegant das Cocktailkleid ersetzen kann! Außerdem ein Dauerbrenner: Brogues. Schon die letzten Saisons waren die Wedges von Labels wie Stella McCartney nonstop ausverkauft. Und auch für die nächste Saison sollten wir uns die Absatzschuhe, die eigentlich keine sind, merken. Denn sie sind nicht nur super bequem sondern auch toll kombinierbar zu den verschiedensten Styles!

Marc Cain setzt auf strahlendes Rot und auffällige Prints!Marc Cain AW16 Kollektion

Rot, Rot, Rot sind alle meine Kleider! Nicht nur bei MarcCain sahen wir Rot, denn viele Designer der Berliner Modewoche setzten auf die Signalfarbe. Denn Rot steht eigentlich jedem, wer Knallrot zu auffällig findet greift einfach zu einem schönen Bordeaux! Neben dem Orange-Rot gab es bei Marc Cain zartes Rosé und die Allrounder-Farbe Camel überraschend kombiniert mit Gelb. Die klassischen Marc Cain Looks mit Bundfaltenhosen und Wollmänteln sind durch diese Farbkombinationen ein absoluter Hingucker!

Ganz besonders fiel auch der Mustermix ins Auge. Kombinationen aus schwarz-weiß geblühmter Hose und einem beige-roten Print-Mantel, der das Blumenmuster in groß wieder aufgriff, waren unser nächster Favorit. Manchmal ist mehr eben doch gar nicht so schlecht! Die Print-Kombination müssen wir uns für die Saison auf jeden Fall merken, um ein bisschen Farbe und Spaß in die grauen Wintertage zu bringen.

Genauso schön waren auch die Kombinationen aus Petrol-Blau. Das Label schaffte es durch die Farbtupfer eine Pünktchenbluse und weitgeschnittene Anzughose cool statt spießig aussehen zu lassen. Ein perfekter Office-Look wie wir finden! Dazu kombinierte das Label Hüte für eine Extra-Portion Lässigkeit. Außerdem arbeitet Marc Cain viel mit Fake-Fur: Mäntel, große Fell-Stolas oder außergewöhnliche Taschen und Rucksäche aus Fell sorgten bei den Outfits für Kuschelfaktor.

Für den Herbst und Winter 2016 wollen wir vor allem also eins: MUT ZUR FARBE! Farbe gegen das Alltagsgrau und bunter Mustermix für die gute Laune trotz Minustemperaturen. Vor allem das Orange-Rot sind die perfekte Abwechslung zum Standard-Schwarz und Braun, zu dem wir ja alle gern mal öfter greifen sobald es kälter wird!

Marc Cain AW16 Kollektion

Credit: Mercedes Benz Fashion Newsroom

 

Ihr Kommentar

(*) Pflichtfeld, Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht