Marina Hoermanseders Sommer 2016

, , Kommentar schreiben

Die aus Österreich stammende Designerin Marina Hoermanseders verzaubert die Modewelt mal wieder mit kreativen Designs für den kommenden Sommer. Die Gründungsinspiration des Labels waren verschiedene Elemente aus der Orthopädie des 18. Jahrhunderts und auch in 2016 finden diese wieder ihren Platz in der Kollektion. Weitere Ideen für die Kreationen sind von den aufwändig verzierten Trachten und Gewänder der österreich-ungarischen Zeit der Monarchie geprägt.
Sommerkollektion

Zarte Weiblichkeit

Die weibliche Silhouette spielt eine zentrale Rolle in der Sommerkollektion von Marina Hoermanseders. Verstärkt wird der feminine Look durch zahlreiche Blütenpracht aus Leder, sanfte Spitze sowie sinnlichen Farbtönen. Puderrosa, sattes Blau, klares Weiß, gräuliches Flieder und pastelliges Wiesengrün bilden eine sommerlich frische Symbiose.
Neben besonders edlen Kleidern und Röcken bietet das Designer Label auch raffinierte Basics, wie leichte Blusen mit Puffärmeln und Ballonhosen aus Krepp.

Sommerkleid
Spannend werden die mädchenhaften Designs durch das Spiel mit skulpturalen Ledereinsätzen, Lederriemen und Schnallen.

Ein weiteres Highlight der Linie ist ein zweiteiliges Korsett, welches in Kooperation mit der Architektin und Designerin Julia Körner entstanden ist. Mit einem 3D-Drucker wurde dieses modische Kunstwerk aufwändig reproduziert.
Weite Hose

 

Ihr Kommentar

(*) Pflichtfeld, Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht