Modern Muse

, , Kommentar schreiben

Auf dem Catwalk erwartet man von Gucci stets viel Glamour und funkelnde Roben für den roten Teppich. Doch Creative Director Frida Giannini gab der Kollektion für Herbst/Winter 2014/15 eine ganz andere Richtung und zwar die der 60er Jahre. Eine farblich sehr harmonisch wirkende und feminine Kollektion, die Lust auf mehr macht!

Gucci, autumn-winter 2014Milan, Italy

Der Style

Besonders markant sind auf den ersten Blick die von den Models getragenen Biker-Brillen. Sie wirken maskulin und versprühen sofort jede Menge Retro Charme. Doch weiter abwärts geht es dann wieder mädchenhaft zu und zwar mit Kleidern in A-Linien-Form, flauschigen Jacken aus Mohair sowie butterweichen Tops aus Leder. Auch lässige Jeans, Loafer und weite Hosen sind in der Kollektion zu finden- so entsteht eine durch und durch tragbare Linie für den Alltag der anstehenden Saison.

Farbtechnisch ist bereits der Anblick ein Augenschmaus: Salbei-Grün, rauchiges Rosa, Senfgelb sowie zart grünliches Hellblau ergeben einen wundervollen Mix. Die Kompositionen bestehen häufig aus verschiedenen Farb-Nuancen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind und auch Grün und Blau hat man selten so harmonisch miteinander verschmelzen gesehen.

Key Pieces

  • Python Boots
  • Leder Shirts
  • Mäntel aus Mohair
Gucci, autumn-winter 2014Milan, Italy Gucci, autumn-winter 2014 Milan, Italy
 

Ihr Kommentar

(*) Pflichtfeld, Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht