Rückblick: Berlin Fashion Week Januar 2016

, , 1 Kommentar

Wir haben ja bereits über zwei unserer Fashion Week Berlin Highlights berichtet und auch auf Instagram gab es viel zu sehen. Nicht nur die Dorothee Schumacher Show sondern auch die Präsentation der Marina Hoermanseder AW16 Kollektion haben uns mehr als begeistert. Aber auch zahlreiche andere Shows der Fashion Week waren eine absolute Inspiration für die nächste Saison, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen!

Mit fast 20 Shows und einigen Events war unser Fashion Week Kalender ziemlich ambitioniert, aber wir konnten es uns nicht entgehen lassen so viele Eindrücke wie möglich über die Herbst/Winter Mode zu sammeln. Denn ob bekannte oder weniger bekannte Designer, fast jede Show der Berliner Fashion Week ist definitiv immer einen Besuch wert. Und eins ist klar: Unsere Designer können auf jeden Fall mit den internationalen Schauen mithalten. Wir freuen uns also bereits auf die nächste Berliner Fashion Week!
Fashion Week Berlin Highlights

Fashion Week Start mit Maybelline New York & Gigi Hadid

Topmodel Gigi Hadid in Berlin

Der Fashion Week Montag ist traditionell meist noch ziemlich ruhig. Die Shows starten immer erst dienstags aber diese Woche ging es für uns bereits Montag Abend los und zwar mit der Maybelline Show und…GIGI HADID! Mit ihren 20 Jahren ist Maybellines Testimonial Gigi Hadid bereits international gefragtes Topmodel und It-Girl. Und auch wir müssen uns an dieser Stelle mal als Fans outen.

Bereits letztes Jahr sicherte die Amerikanerin sich einen der begehrten Plätze in der Victoria’s Secret Show und präsentierte als Nachwuchsengel die heißen Dessous des Labels. Aber auch Designer wie Tommy Hilfiger, Donatella Versace oder Karl Lagerfeld lieben das junge Topmodel. Mit ihrer Girlgang um die Models Kendall Jenner und Cara Delevigne, ihrer Schwester Bella Hadid (ebenfalls Model) sowie Sängerin Taylor Swift ist Gigi nicht mehr von den roten Teppichen der Welt wegzudenken.

Kurz bevor die Models auf dem Maybelline Runway die Make-Up Inspirationen für die kommende Saison präsentierten, huschte Gigi Hadid deshalb schnell in die erste Reihe am Catwalk. Neben ihrer deutschen Modelkollegin Lena Gercke erregte sie wahrscheinlich die größte Aufruhr der Woche unter den Fotografen! Da ging die folgende Show mit den Make-Up Kreationen der Maybelline Visagisten leider etwas unter. Und nach nur 30 Minuten rauschte Gigi auch wieder durch den Hinterausgang davon. Wahrscheinlich Richtung Paris, wo sie diese Woche unter anderem für Versace und Chanel die Haute Couture Kollektionen präsentieren durfte.

 

Mode für starke Frauen bei den Labels Nobi Talai und Riani

Nobi Talai und Riani Kollektion

Wer unsere Fashion Week Recap vom Sommer gelesen hat, weiß bereits dass wir besonders von Nobi Talai sehr begeistert waren. Damit sind wir übrigens nicht alleine, denn sämtliche große deutsche Mode Blogs applaudierten der jungen Designerin bereits für ihre bezaubernden Entwürfe. Wie auch Marina Hoermanseder wird die aus dem Iran stammende Nobieh Talai seit 2015 vom GFC (German Fashion Council) gefördert. Die Kollektion wurde auch diese Woche wieder in der Kulisse des Kronprinzenpalais präsentiert – sehr passend wie wir fanden!

Die Designerin verbindet in ihren Kollektionen traditionelle Elemente der vorderasiatischen Kultur mit der Moderne. Hosen, Röcke und Jacken drapieren sich durch die typische Wickeloptik perfekt um den Körper – ohne zu ausgefallen zu wirken. Auch diese Saison sahen die Zuschauer wieder eine Kollektion, die an die großen Designer aus Paris und New York erinnerte. Für Nobi Talai werden wir zu Großstadtnomadinnen – zu starken Frauen, deren Weiblichkeit sich subtil im Spiel der Designs widerspiegelt. Der Designerin gelang es auch in dieser Kollektion perfekt zarte Materialien wie Seide mit robusten Stoffen und Leder zu mischen.

Zur letzten Show am Dienstag Abend lud das Label Riani. Das Fashion Week Zelt schien bis zum Rand gefüllt, in der ersten Reihe zahlreiche deutsche Schauspielerinnen und Models. Schon der Show-Beginn sorgte für Gänsehaut und tolle Stimmung. Sängerin Soulya sang „Diamonds“ Rihanna und begeisterte das Publikum.

Auf dem Runway: Topmodel Franziska Knuppe und mit einem Überraschungsauftritt die Hamburger Ikone Olivia Jones. Denn Riani wollte vor allem eins feiern: Vielfalt. So überrascht es auch nicht, dass nicht die Models den meisten Applaus bekamen sondern das Plus-Size Model Mona Engländer! „Silkroad Souvenirs“ nannte das deutsche Label seine Kollektion.

Farbenfroh in Bordeaux (bleibt auch nächsten Winter!) und Grün zeigten die Models Röcke, Mäntel und Kleider aus buntem Strick gepaart mit feinstem Leder. Die Taschen erinnerten uns übrigens mit Troddeln und Stickereien stark an die beliebten Hudson-Modelle von Chloé. Tolle Stimmung, schöne Designs und vor allem das super Riani-Motto „You are unique & RIANI loves you“ für mehr Toleranz, Akzeptanz und gegenseitigen Respekt machten den Abend zu einem schönen Erlebnis!

Laurèl setzt auf monochrome Looks, Kilian Kerner auf Prints

Fashionweek Highlights

Mittwoch ging er dann wirklich los – unser Fashion Week Marathon! Mit einigen Shows über Tag verteilt waren wir ausgeplant und konnten so zahlreiche Kollektionen begutachten. Unter anderem bei den Schauen von Laurèl und Kilian Kerner.
Laurèl zeigte seine AW16-Kollektion im gut besuchten Fashion Week Zelt am Brandenburger Tor. Bei der Kollektion des Münchner Labels dominierten Farben wie Weiß, Schwarz und Rot sowie Looks, die nicht nur saisonal getragen werden können. Genau dies scheint in der Modewelt, wo der Druck auf die Designer immer neue Kollektionen zu entwerfen ständig größer wird, eines der wichtigsten Themen zu sein. So zeigten die Models Entwürfe in Sandalen. Dünne Pullover wurden mit kuschligen Mänteln abgerundet und zum leichten Maxikleid wurde Strickschal getragen. So sind wir besonders durch die Komplett-Looks in Weiß oder Knallrot bereits für den kommenden Sommer inspiriert!

Kilian Kerner beendete diesen Fashion Week Tag dann Offsite im Ellington Hotel am Ku’Damm, nahe des KaDeWe. Wir durften übrigens vor der Show einen kleinen Blick in den Backstage-Bereich werfen und den Models beim Schminken über die Schulter gucken. Ziemlich interessant zu sehen wie viel Arbeit in den Schauen steckt! Tuschelthema des Abends waren übrigens nicht nur die Designs. Die Perücken plus Sonnenbrillen der Models erinnerten uns stark an? Richtig: VOGUE-Chefin Anna Wintour! „The Huntingtans“: Von den Kennedys inspiriert, hatte sich Kilian Kerner die Familie Huntingtan aus England für seine Kollektion ausgedacht. So wurde aus Anna Wintour „Anna Huntingtan“. Wer genau schaute, erspähte nämlich auch in der ersten Reihe eine Wintour-Perücke. Gelungene Aktion des jungen Designers.

Untermalt mit live Elektro-Rock von der Band „Razz“ zeigte der Designer vor allem viel 60er-Schnitte und Vogel-Print, nebenbei das Wappen der imaginären Familie „Huntingtan“. Farben wie Orange, Rosa, Blau und Grau bildeten das Farbspiel der Kollektion. Wenn es nach Kilian Kerner geht tragen wir dann im Winter übrigens Loafer und Schnürschuhe mit dicken Stricksocken!

Alpen-Fernweh & unsere MBFWB Überraschung William Fan

MBFWB Runway AW16 Kollektionen

„So close – so far“, eben noch am Brandenburger Tor fanden wir uns bei der Rebekka Ruétz Show schnell vor einem Alpenpanorama wieder. Auch die Tiroler Designerin verband in ihrer AW16-Kollektion Tradition mit radikal modernen Elementen. Bereits seit 2011 präsentiert Rebekka Ruétz ihre Entwürfe auf der Berliner Fashionweek. Ein Mix aus Materialien und extravagante Kreationen sind das Markenzeichen der Designerin. Diese Saison fielen uns vor allem die mit Heimatmotiven bedruckten Stoffe auf. Elegante, feminine Kleider mit voluminösen Röcken sowie Fake-Fur, Seide und Wolle spiegelten die Schneiderkunst des Labels perfekt wider. Ein Hauch moderne Alpenprinzessin eben!

Im starken Kontrast dazu stand die William Fan Show, inspiriert durch Bruce Lee und den Glanz der Disco-Ära. Gut, wir müssen zugeben dass William Fan kein absoluter Newcomer in der Modeszene ist. Seine erste Kollektion zeigte der gebürtige Hannoveraner Anfang 2015 im Rahmen der Berliner Fashionweek. Für uns war es diese Saison die erste Show des Designers und wie viele andere Zuschauer haben wir einige Lieblingslooks gesehen.

William Fans Show fand im me Collectors Showroom statt, dem zweiten Hauptveranstaltungsort neben dem Zelt am Brandenburger Tor. Kleiner und intimer, perfekt inszeniert durch die goldene Deko versprach die Kulisse einiges. Fan verband in seiner Kollektion die traditionellen Silhouetten aus chinesischen Filmen mit dem Glanz der Nachtkultur der 70er. Dominierende Farben waren also ganz klar glänzendes Gold, auffälliges Rot und elegantes Schwarz. Unsere Highlights: lange Smokingblazer und Troddeln am Saum von Oberteilen, Kleidern und Röcken. Nicht zu vergessen ein Komplettlook in gold glitzernden Pailletten – let’s disco!

Credit: Mercedes Benz Fashion Newsroom

 

One Response

Ihr Kommentar

(*) Pflichtfeld, Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht