Tom Ford sagt New York Fashion Week ab

, , 2 Kommentare

Kaum zu glauben, aber die New York Fashion Week muss dieses Jahr ohne einen ihrer größten Designer auskommen! Tom Ford cancelte die Show seiner AW16-Entwürfe nur wenige Tage vor Start der Fashion Week in der Modemetropole New York. Stattdessen wird er die Herbst/Winter-Kollektion erst im September zeigen.

Im offiziellen Statement, das das Label Tom Ford vor wenigen Tagen herausgab, heißt es: In einer Welt, die so sehr im Hier und Jetzt lebt, erscheint die Idee veraltet, eine Kollektion vier Monate früher zu zeigen, als sie in den Stores tatsächlich erhältlich ist. Das macht nicht mehr länger Sinn.“

Tom Ford Must-Haves

Umhängetasche, Kleid, Smokingjacke, Pumps, Sonnenbrille

Tom Ford nimmt „Ready to Wear“ wörtlich!

Tom Ford folgt damit der „See now buy now“-Strategie, die auch Burberry vor einiger Zeit angekündigt hat. So müssen wir uns nicht mehr Monate gedulden bevor die Designs in den Läden hängen, sondern können die Kollektion direkt nach der Show shoppen. Statt Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer heißt es dann also nur noch Februar und September!
Das macht auch durchaus Sinn, denn die Labels investieren jede Saison viel Zeit und Energie in die Shows. Die Kollektionen sind aber erst Monate später erhältlich und deshalb der Zielgruppe möglicherweise gar nicht mehr so im Gedächtnis. Kuschlige Wintermode zu sehen, während man sich selbst modisch auf luftig leichte Frühlingsoutfits vorbereitet somit eben auch ein zu starker Kontrast.
In den letzten Monaten hatten sich immer mehr Designer bereits geäußert, dass die Kollektionen und Fashion Shows zu schnelllebig geworden sind. Der Wunsch nach immer neuen Kollektionen würde das kreative Modedesign zu sehr in den Schatten stellen. So verließ Raf Simons Dior, um sich seiner eigenen Linie intensiver widmen zu können.

Die Modewelt verlangt nach Kollektionen die „ready to wear“ sind und den Designer folgen! Wir sind gespannt welche Labels sich der Fashion Revolution von Burberry und Tom Ford anschließen werden und ob es gar das klassische Fashion Show Prinzip bald nicht mehr gibt.

Tom Ford Mode richtig gestyled

Die Tom Ford AW16-Kollektion ist zwar erst im September zu sehen, aber ihr fragt euch trotzdem wie ihr sie am besten kombiniert? Tom Ford Mode ist immer selbstbewusst und modern, der Designer orientiert sich oft an der Disco-Ära der 70er. Wer also nach der richtigen Portion sexy Glam sucht, sollte sich dringend eines der Tom Ford Kleider zulegen. Beim Styling aber unbedingt drauf achten, dass das Kleid im Vordergrund steht! Ein Smokingblazer und klassische Highheels runden den Tom Ford Look perfekt ab.
Auch die Tom Ford Sonnenbrillen sind seit Jahren super angesagt, mit ein bisschen Retro-Flair sind sie der perfekte Schutz gegen die Sonne!

 

2 Responses

Ihr Kommentar

(*) Pflichtfeld, Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht