Alberta Ferretti

Cattolica ist nicht nur ein traumhaft schöner Urlaubsort an der italienischen Adria, sondern auch der Geburtsort von Alberta Ferretti. Dort wurde die Tochter einer Schneiderin 1950 geboren. Heute zählt die sympathische Designerin zu einer der ganz Großen in der Schneiderkunst. Die "Queen of Chiffon" ist vor allem durch ihre Cocktail- und Partykleider berühmt geworden. Die fantasievolle Mode Alberta Ferrettis umwickelt und umgarnt jede weibliche Figur auf elegante und vorteilhafte Art. Originelle Schnittführungen machen jedes Alberta Ferretti Kleid zum Eyecatcher.

Alberta Ferretti
Chefdesignerin Alberta Ferretti
Italien
Fantasievolle, feminine und sinnliche Mode aus Seidenchiffon
Eva Longoria, Alexis Bledl, Hayden Panettiere, Lily Cole, Lana Del Rey
Luxuriöse Abendkleider aus Seide und Chiffon
79 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Alberta und Massimo Ferretti

Gründungsjahr: 1980

Firmensitz: San Giovanni in Marignano

Motto: "Ich versuche, die Magie eines Traumes in die Realität zu übertragen." Alberta Ferretti

Chefdesigner/in: Alberta Ferretti, geb. am 01. Januar 1950 in Cattolica, Italien

Kontakt Showroom Alberta Feretti
Mailand, Italien
Via Donizetti 48
www.albertaferretti.com

Alberta Ferretti

Alberta Ferretti wurde nicht nur das mütterliche Talent in die Wiege gelegt, sie erlernte das textile Handwerk von Kindesbeinen an ganz praktisch von der Pike auf durch ihre kontinuierliche Mitarbeit im familieneigenen Atelier.

Dabei legte sie offensichtlich eine rasche Auffassungsgabe an den Tag: Gerade volljährig geworden, eröffnete Alberta Ferretti in ihrer Heimatstadt Cattolica bereits die erste Boutique, in der sie einige Zeit später dann die Präsentation der ersten eigenen Kollektion feierte. 1981 zeigte sie zum ersten Mal ihre Mode auf der Mailänder Fashionweek. Ihre Togaentwürfe inspirierten in den frühen 90er Jahren zahlreiche andere Designer zur Nachahmung. Zum Arbeiten zieht sie sich gern in ihr Atelier im malerischen Dorf Cattolica in der Nähe von Rimini zurück.

Sie gehörte im Jahr 1988 zu einer ausgewählten Gruppe von Designern, die die englische Premierministerin Margarete Thatcher in die Downing Street Nr. 10 einlud. In den 90er Jahren gründete sie zusammen mit ihrem Bruder Massimo in New York das Label Aeffe U.S.A., unter dem Modelle von Rifat Ozbek, Jean Paul Gaultier, Moschino und anderen namhaften Designern vertrieben werden. Nebenbei etablierte Alberta Ferretti auch ihr eigenes Modelabel außerhalb Italiens. Inzwischen sind mehrere Boutiquen in den New Yorker Stadtteilen Manhattan und Soho entstanden.

Das perfekte Party Outfit von Alberta Ferretti

Sie arbeitet seit jeher besonders gern mit weich fallenden Jersey- und mehrlagig verarbeiteten Chiffonstoffen, die durch kunstvolle Drapierungen und Faltungen jedem Kleidungsstück seinen einzigartigen Charakter geben.
Neben der Damenmodekollektion werden unter dem Label inzwischen auch Alberta Ferretti Schuhe, Handtaschen und Gürtel angeboten, die in ihrer idealen Abstimmung aufeinander für den vollendeten Look sorgen.

Typisch: unifarbene Kleidermodelle im Togastil

Neben eleganten langen Abendroben mit dezenten Raffungen gibt es auch kurze Jerseykleider mit auffallenden Drapier-Effekten von Alberta Ferretti. Daneben überraschen einige Stücke aber auch mit Musterreichtum, der großflächig eingesetzt einem ganzen Kleidungsstück die optische Wirkung eines abstrakten Gemäldes verleihen kann.