Church's

Seit 1999 gehört Church’s Footwear, einer der traditionsreichsten englischen Schuhhersteller, zur italienischen Prada-Gruppe. Eine echte Win-Win-Situation, denn Prada ist selbst in aller Welt für luxuriöse Schuhe und Lederwaren bekannt – und das seit über einem Jahrhundert. Nun kommt zum soliden Handwerk der Briten die unvergleichliche Eleganz der Italiener. Doch Church's gibt es tatsächlich schon seit 1873! Der erste Church’s-Shop wurde 1921 in London eröffnet. 1930 folgte New York. Elizabeth II. verlieh dem Unternehmen den prestigeträchtigen Queen’s Award for Exports.

Church's
Schwarze Church's Loafer
Italien
Very british, stilvoll und zurückhaltend
Pierce Brosnan, Daniel Craig
Der Loafer
93 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Thomas Church

Gründungsjahr: 1873

Firmensitz: Mailand

Kontakt Via Borgonuovo, 16
20121 Milan
Italy
www.church-footwear.com

Church's

Seit dem 17. Jahrhundert gilt die mittelenglische Stadt Northampton als Hochburg des Schuhmacher-Handwerks.

Britische Klassiker von Church's Footwear!

Traditionsgemäß stellten viele kleine Familienbetriebe die berühmten und international gefragten Schuhe in Heimarbeit her. Doch 1872 erfand Charles Goodyear eine Maschine, die das schwierige und mühsame Vernähen von Oberleder und Rahmen spürbar erleichterte. Im Jahr darauf gründete Thomas Church mit seinen Söhnen eine veritable Fabrik: Die neuen Maschinen machten es möglich, hochwertige, langlebige Schuhe in größerem Stil zu produzieren. Und weil zu einem erstklassigen Schuh nicht nur bestes Leder und viele sorgfältige Arbeitsschritte, sondern auch etliche Qualitätskontrollen gehören, dauert die Herstellung jedes einzelnen Paars immer noch bis zu zwei Monaten. In der Mode- und Arbeitswelt werden Church’s-Schuhe seither für ihr zeitloses Design, ihre Langlebigkeit und ihren Tragekomfort geschätzt.

Bot Church’s Footwear bis zur Jahrtausendwende überwiegend klassisch rahmengenähte Herren-Schuhe an, so ergänzt heute eine ebenso elegante Damen-Kollektion das Angebot des Labels.

Church's Schuhe - Klassiker neu interpretiert

Neben einem zeitlosen Sortiment an Church's Loafern sowie Derby- und Monkstrap-Klassikern – dem weiblichen Pendant der berühmten Business-Schuhe für Herren – findet sich nun auch eine modernere Linie, die Runway-Trends behutsam umsetzt. Der “Burwood 3” etwa, ein schlanker, feminin interpretierter Oxford-Schuh mit Budapester-Lochung, passt durch seine markanten Kontraste perfekt zum aktuellen Schwarz-Weiß-Trend. Zwar gibt es - der neuen modischen Ausrichtung gemäß - Church’s-Boutiquen nun auch in Fashion-Metropolen wie Mailand, Paris und Rom. Doch dass das Traditionshaus trotz seiner neuen italienischen Eigner durch und durch britisch geblieben ist, kann man regelmäßig im Kino sehen: Zahlreiche James-Bond-Stars von Pierce Brosnan bis Daniel Craig tragen voller Stolz und wie selbstverständlich Church’s.