Comme des Garçons

Das japanisch-französische Label Comme des Garçons hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp der Modewelt zum absoluten Superstar für Basics mit dem gewissen Etwas entwickelt. Schon in den 70ern von der Stylistin Rei Kawakubo in Tokio gegründet, debütierte das Label schon 10 Jahre später in Paris und eröffnete dort die ersten europäischen Boutiquen. Der französische Ausdruck "comme des garçons" bedeutet übrigens so viel wie "so wie Jungen" - einer Männerlinie wurde allerdings erst später entworfen. Der androgyne, cleane Schnitt ist das Markenzeichen der Frauenlinie von Comme des Garcons - und die liegt damit genau richtig!

Comme des Garçons
Lederbeutel
Japan
Clean-cut Basics
Diane Kruger, Rihanna, Alexa Chung
Rotes Herz mit Augen
62 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Rei Kawakub

Gründungsjahr: 1973

Firmensitz: Tokio

Chefdesigner/in: Rei Kawakubo, geb. 1943 in Tokio

Gut zu wissen: Rei Kawakubo ist bis heute die alleinige Eigentümerin des Labels

Kontakt 54 Rue du Faubourg St-Honoré
75008 Paris
France
http://www.comme-des-garcons.com/

Comme des Garçons

Schon die ersten in Paris gezeigten Prêt-à-porter-Kollektionen wurden zum Skandal und zogen große Medienaufmerksamkeit nach sich.

Clean Chic von Comme des Garcons

"Hiroshima Chic" war nur eine der Ausdrücke, die die internationale Presse für das Debüt der Japanerin benutzte. In jeder Saison gelingt es der Designerin Rei Kawakubo radikal neue Kleidungsstücke zu schneidern, zu formen und noch nie gesehenes zu kreieren. Die japanische Designerin bricht mit ihrem begehrten Label stets die konventionellen Regeln klassischer Schneiderei. Löcher Look, verblichene Farben und exzentrische Cuts, das Label liebt Stilbrüche und moderne Kreationen. Die einzigartigen Schnitte und extravaganten Formen werden untermalt mit den Trendfarben der Saison.

Besonders die Accessoires von Comme des Garcons sind in den letzten Jahren zum absoluten Favorit geworden.

Accessoires von Comme des Garcons

Comme des Garcons Geldbörsen mit Rundum-Zip und leuchtenden Farben sorgen immer für gute Laune in der Handtasche. Genauso wie die Clutches von Comme des Garcons sieht man sie immer wieder in Editorials und als Begleiter von Celebrities und Bloggern auf zahlreichen Events. Obwohl das asiatische Modehaus Formen in das Zentrum der Aufmerksamkeit stellt, versteht es sich auch auf das Spiel mit Farbe und Material. Beste Materialien und unverkennbare Schnitte machen den Look von Comme des Garcons zu einem Label, das man im Kopf behalten sollte. In Asien schon begehrter als manch europäischer Designer, war die Marke hier lange ein Newcomer unter vielen neuen asiatischen Trendlabels. Spätestens seit Herbst 2008 und der sofort vergriffenen Kollektion für den schwedischen Moderiesen H&M ist Comme des Garcons aber auch in der europäischen Modewelt angekommen!