Emanuel Ungaro

Das Modeunternehmen Ungaro gehört seit über 40 Jahren zu einer festen Größe im Modebusiness – ein Umstand, den es vor allem dem Firmengründer und Designer Emanuel Ungaro zu verdanken hat. Das Modehaus, das 1965 von dem Designer in Paris gegründet wurde, avancierte Dank Ungaros Feingefühl für Farben, Details und einer ungewöhnlichen Materialmischung in kurzer Zeit zu einer international anerkannten Marke. Bereits von Gründung an zelebriert der Name Ungaro die Weiblichkeit.

Emanuel Ungaro
Chefdesigner: Fausto Puglisi
Frankreich
Sinnlich, avantgardistisch
Getragen von: Rita Ora, Madonna, Zoe Zaldana
Drapierte Silhouetten
18 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Emanuel Ungaro

Gründungsjahr: 1968

Firmensitz: Paris

Chefdesigner/in: Fausto Puglisi

Kontakt 2 rue Jean Rostand
91400 Orsay FRANCE
www.ungaro.com

Emanuel Ungaro

Unerschütterliche Liebe für Weiblichkeit

Revolutionär war die Arbeitsweise des ehemalige Chefdesigners von Balenciaga, der nicht mit Skizzen arbeitete, sondern seine Stoffe direkt auf dem Modell drapierte. Großformatige, farbenfrohe, oft florale Printmuster auf luftigen, wallenden Materialien sind verstofflichte Ausdrucksform dieser Liebe für die femininen Formen. Dank des Gespürs des Gründers, liest sich die Firmengeschichte Ungaros wie ein Leitfaden für erfolgreiche Unternehmen. 

Heute ist das Label Ungaro mit Boutiquen in allen Metropolen der Welt vertreten

Zu den prominenten Fans der kreativen, femininen Designs gehören Film- und Musikgrößen wie Angelina Jolie, Kirsten Dunst, Harrison Ford und Mary J. Blige.

Haute Couture und Ready-to-wear, aber auch Herrenmode und Accessoires wurden von dem Modehaus abgedeckt. Die Mäntel von Ungaro sind Klassiker, die durch hochwertige Stoffe und und abweichende Schnittvariationen brillieren. In einer Ungaro Jacke fällt Frau so richtig stilvoll auf, ob zu Skinny-Jeans oder zum Seidenkleid kombiniert. Ab 1983 konnte die Firma auch mit Düften weltweite Erfolge feiern. In den 1990ern wurde das Haus dann von der Ferragamo-Gruppe übernommen, ab 1997 war Ungaros Assistent Giambattista Valli für die Ready-to-Wear-Kollektion zuständig. Emanuel Ungaro selbst legte seinen Fokus nun ganz auf die Haute Couture bis er sich 2004 ganz aus dem Unternehmen zurückzog. Damit begann leider auch ein Auf-und-ab im Kreativbereich, das mit vielen organisatorischen Veränderungen verbunden war. Auch an Kritik mangelte es nicht so wie 2009 auf der Pariser Modewoche. Unter einer neuen kreativen Leitung will das Unternehmen nun wieder an seine Glanzzeiten anknüpfen. 


Eddie Borgo | Elie Saab | Elizabeth and James | Elliot Mann | Emilio Pucci | Equipment | Erdem | Ermanno Scervino | Escada | Essentiel | Étoile Isabel Marant | Etro | Eugenia Kim |