Furla

1927 in Bologna, Italien, begann die Geschichte des Familienunternehmens FURLA. Mitte der 1950er Jahre eröffneten die Unternehmensgründer Aldo und Margherita Furlanetto ihr erstes Geschäft, zunächst mit einem klassischen Repertoire an Lederartikeln und Accessoires. Es waren ihre Kinder, die in den Siebzigern die erste Taschen-Kollektion mit dem FURLA-Logo auf den Markt brachten und sich auch an neue Stilmittel und innovativer Produktionsprozesse trauten. Sie verwendeten für die Zeit eher ungewöhnliche Materialien wie Nylon und Kautschuk.

Furla
Candy Satchel Magnolia
Italien
Exklusive, in Italien gefertige Lederwaren
Olivia Palermo, Lindsay Price
It-Bag Olimpia
302 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Aldo & Margherita Furlanetto

Gründungsjahr: 1927

Firmensitz: Bologna

Gut zu wissen: Seit kurzem fördert das Familienunternehmen junge Designer, indem sie junge Talente die Taschen-Klassiker von Furla, wie die Candy-Bag, neu gestalten lassen.

Kontakt FURLA HEADQUARTERS
via Bellaria 3/5
40068 San Lazzaro di Savena,
Bologna
Italien
www.furla.com

Furla

So konnte sich Furla bereits 10 Jahre nach der Gründung als Luxusmarke etablieren und mit seinen Taschen, Accessoires und Schuhwaren zum internationalen Must-have aufsteigen. Und auch heute steht die Marke für hohe Qualität, schlichtes Design und Funktionalität.

Furla bietet zeitlose Klassik in höchster Qualität

Mittlerweile führt die dritte Generation der Familie Furlanetto das Unternehmen und sorgt gewissenhaft für die Spitzenqualität jedes Produkts. Verarbeitet wird nur bestes Leder, Details wird dabei große Aufmerksamkeit geschenkt. Durch ein stets zeitgemäßes Design passt sich das Unternehmen seit Generationen den modischen Bedürfnissen und Ansprüchen seiner Kunden an. Niemals lässt die Familie es bei der Produktion an Sorgfalt fehlen. So wird jedes Produkt aus dem Hause Furla zu einem Stück Handwerkskunst.

Hochwertige Taschen und Accessoires made in Italy

Was als kleines Geschäft in Bologna begann, ist heute ein international erfolgreiches Unternehmen. Zwar ist das FURLA der Stadt treu geblieben – hier befinden sich noch heute die Firmenhauptsitze – doch ist die Marke aus den europäischen, asiatischen und US-amerikanischen Märkten nicht mehr wegzudenken. In den Städten dieser Welt werden die Lederwaren von FURLA getragen und konnte sich so mit unverkennbarem Stil und Design über die Jahre zu einem wichtigen modernen Vertreter des Made-in-Italy etablieren.


| Fabiana Filippi | Faliero Sarti | Falke | Filippa K | Forte Forte | French Connection | Friendly Hunting | FTC Cashmere | Fuchs Schmitt |