Gucci

Der Gründer Guccio Gucci eröffnete Anfang des 19. Jahrhunderts in Florenz ein kleines Geschäft in dem er exklusive handgefertigte Lederwaren verkaufte. Bald wurde die High-Society der 1960er-Jahre auf die Kollektionen aufmerksam. Gucci durfte sich über Kundinnen wie Grace Kelly und Audrey Hepburn freuen und seinen internationalen Ruhm feiern. Nachdem das Modehaus in den 1980er-Jahren eine schwere Krise durchleben musste war es der begnadete, bisweilen unbekannte Designer Tom Ford, der das Label mit seinem cleanen Chic wiederbelebte. Gucci prägte unzählige Trends. Die zeitlose Schönheit der Kreationen des Hauses ist einzigartig. Kein Label beherrscht den subtilen Sex-Appeal so gekonnt.

Gucci
Chefdesigner Alessandro Michele
Italien
Cleaner Chick, der den weiblichen Körper perfekt in Szene setzt
Miranda Kerr, Rihanna, Blake Lively
Klassisches GG-Muster, Mokkassins mit Pferdetrense
1.629 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Guccio Gucci

Gründungsjahr: 1921

Firmensitz: Mailand

Chefdesigner/in: Alessandro Michele, geb. 1973 in Rom

Gut zu wissen: Alessandro Michele arbeitet bereits seit 2002 für Gucci. Zuvor war er u.a. für Fendi tätig.

Auszeichnungen, Preise, Charity: 1998 "European Company of the Year"

Kontakt 685 Fifth Avenue
New York, NY 10022
U.S.A
www.gucci.com

Gucci

Tom Ford galt als Erfinder des guten Geschmacks und revolutionierte die Modewelt über Nacht. 2003 traut sich die Italienerin Alessandra Faccinetti in die übergroßen Fußstapfen von Tom Ford. Heute ist Alessandro Michele der gefeierte Chefdesigner des It-Labels.

Gucci - Design im Wandel der Zeit

Unter der Leitung von Tom Ford waren die Kollektionen stets clean. Rasante, gradlinige Schnitte und gekonnt positionierte Cut-Outs verliehen der Mode ihr gewisses Etwas. Heute zeigen sich die Kleider, Röcke, Mäntel und Jacken, Taschen und Accessoires von Gucci mit viel Gefühl, facettenreich und feminin. Gucci wäre nicht dasselbe, ohne die markentypische Trense, das GG-Logo, die vom Reitsport inspirierten Elemente und die Handtaschengriffe aus Bambus.

Gucci ist bis heute der Inbegriff von Luxus-Mode

All das steht für das Modehaus, das von Stars wie Charlize Theron, Kate Hudson, Madonna und Oprah Winfrey geliebt wird. Das Modehaus erlebte seine Blütezeit unter Tom Ford. Der Designer machte Gucci zum Leader der Modeindustrie. Bis heute dauert dieser Erfolg an. Gucci steht für Luxus, Glamour und Lifestyle. Ein ganz besonderes Haus, dem die Modewelt Tribut zollt.


| Gaastra | Ganni | Gant | Gerard Darel | Giambattista Valli | Gianvito Rossi | Giuseppe Zanotti | Givenchy | Golden Goose | Guess |