Pam & Gela

Wenn zwei beste Freundinnen ein Business zusammen starten, kann das das Ende der Freundschaft bedeuten - oder etwas Großartiges entstehen lassen. Letzteres ist bei den US-Amerikanerinnen Pamela Skaist-Levy und Gela Nash-Taylor passiert, als sie Mitte der 90er das Kultlabel Juicy Couture gründeten. 2014 dann launchte ihr selbstbenanntes Label Pam & Gela, das, ebenso wie Juicy damals, das L.A. Lebensgefühl perfekt einfängt. Die relaxte Daywear ist cool und lässig, wirkt dabei jedoch nie achtlos oder einfach.

Pam & Gela
Hippie Bluse Voile weiß
USA
Entspannte L.A. Mode
Jessica Alba, Gwen Stefani
Die lockere Hippie Bluse
8 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Pamela Skaist-Levy & Gela Nash-Taylor

Gründungsjahr: 2014

Firmensitz: Los Angeles

Chefdesigner/in: Pamela Skaist-Levy (geb. in L.A.) und Gela Nash-Taylor (geb. in New York)

Kontakt www.pamandgela.com

Pam & Gela

Wer kennt sie nicht, die Bilder von Madonna oder Paris Hilton in ihren bunten Juicy Jogginganzügen. Der Style des neuen Labels Pam & Gela ist mit ihren alten Designs nicht zu vergleichen. Die Stücke sind feminin aber immer auch ein bisschen edgy.

Mode, die Flügel verleiht: Casualwear von Pam & Gela

"Stelle Leute an, die gut in dem sind, was sie tun und lass sie fliegen" ist das Motto der beiden kalifornischen Stardesignerinnen. Das Motto könnte allerdings auch über der Gesamtheit ihrer Kreationen stehen: Die Designs versetzen einen sofort in die entspannte Beach-Stimmung, die so typisch für L.A. ist. Die Teile sind sehr hippiemäßig angehaucht und stehen für einen locker-leichten Lebensstil. Pam & Gela Oberteile, bestickte Jersey- und Baumwollkleider, weiche Moto Lederjacken, und megaangesagte Pam & Gela Sweatpants  im California-Style – Pam & Gela liefern alles, was die coole Fashionista liebt. Die Pam & Gela Stücke sind echte Wohfühlteile, die einen auch durch den Alltag in Hamburg oder München stattfindet.

Wenn Leidenschaft den Weg bereitet: Neue Kreationen nach Juicy Couture

Mit lediglich 200 Dollar Startkapital hatten Pamela Skaist-Levy und Gela Nash Taylor zunächst im Jahr 1995 ihr Label Travis Jeans für Schwangerschaftsmode gegründet. Daraus sollte etwa acht Jahre später die Marke Juicy Couture entstehen, die Pam und Gela 2003 verkauften. Das Geheimnis dieses Erfolgs lag in der uneingeschränkten Motivation der Designerinnen, in ihrer Besessenheit für Mode, in ihrer Liebe zum Beruf. Nach dem ebenso gewinnträchtigen wie spektakulären Verkauf von Juicy Couture hätten sie sich wohl zur Ruhe setzen können, um die Sonne Kaliforniens zu genießen … Stattdessen arbeiten beide nach ihrem Ausstieg bei Juicy Couture umso intensiver: "Wir sind zwei Freaks, die davon besessen sind, Klamotten zu designen", lautet ein Zitat von Pamela Skaist-Levy bei der Gründung des Nachfolgelabels Pam & Gela.