Rebecca Minkoff

Rebecca Minkoff war erst zarte 18 Jahre alt, als sie nach ihrem High-School-Abschluss nach New York zog, um Fashion-Designerin zu werden. Ihr erster Durchbruch kam 2001, als ein von ihr designtes "I love New York" T-shirt in der "Tonight Show" im amerikanischen Fernsehen auftrat. Über Nacht wurde das Shirt zum begehrten Designer-Stück und hunderte Anfragen überschütteten die junge Designerin. Erst 2005 kreierte sie ihre erste Accessoire Linie, allen Voran die Tasche M.A.B.. Durch  diese Taschen wurde Minkoff schließlich zu der festen internationalen Design-Größe, im Fashion- und Accessoire Segment. Ihr Stil ist fröhlich verspielt, aber immer mit einer edgy Kante.

Rebecca Minkoff
Chefdesignerin Rebecca Minkoff
USA
verspielte Accessoires und Kleidung mit edgy Details
Die Morning after Bag und Clutch (M.A.B. und M.A.C.)
306 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Rebecca Minkoff

Gründungsjahr: 2001

Firmensitz: New York

Chefdesigner/in: Rebecca Minkoff, geb. in San Diego, Kalifornien

Auszeichnungen, Preise, Charity: 2001 gewann Minkoff den "Breakthrough Designer Award" des Accessories Councils

Kontakt 16 West 22nd Street, Floor 7
New York, NY 10010
USA
www.rebeccaminkoff.com

Rebecca Minkoff

Bekannt wurde Rebecca Minkoff durch ihre "I love New York" T-Shirts. Erst 2005 designte sie ihre erste Tasche und machte sich mit Accessoires einen Namen. Ihre Markenzeichen sind hochwertige leder, Nieten und stabile Hardware. 2009 schließlich kehrte sie zu ihren Design-Wurzeln zurück und stellte ihre erste umfangreiche Damen-Bekleidungs-Kollektion vor. Heute ist Rebecca Minkoff eine globale Lifestyle Marke und ihre Designs umfassen neben Accessoires und Damen Bekleidung auch Schuhe und Schmuck. Unter dem Label Ben Minkoff werden außerdem Leder-Accessoires für Männer hergestellt.

Rebecca Minkoff - International erfolgreich

Obwohl ihre Marke noch recht jung ist, spielt Rebecca Minkoff schon in der oberen Design-Liga. Jedes Jahr zählen ihre Fashion Shows während der New York Fashion week zu deb meist beachtesten. Die Marke ist weltweit in über 900 Läden erhältlich und 2012 eröffnete Minkoff ihr eigenes Geschäft in Tokyo.

Die Rebecca Minkoff MAB, MAC und Mini MAC Taschen

Die "Morning after bag", kurz M.A.B. genannt, war die erste der erfolgreichen Rebecca Minkoff Taschen. Sie zählt bis heute, zusammen mit der M.A.C. (Morning after Clutch), zu den beliebtesten Stücken der Designerin. Sehr begehrt und viel getragen ist auch die Mini M.A.C., eine kleinere Version der Clutch. Beide Größen verfügen auch über einen Schulterträger in Form einer Kette, mit der die Clutch zur Umhängetasche wird.