Roberto Cavalli

Das Schicksal hat Roberto Cavalli zum Modedesigner erkoren, denn er entstammte einer Familie von Kreativen und Freigeistern. Schon mit Mitte Zwanzig entwickelte der ambitionierte Cavalli ein Verfahren zum Bedrucken von Leder, das die Grundlage für seine Patchwork Kleidung bieten sollte. Bereits 1970 stellte der junge Designer der Welt seine Visionen im Palazzo Pitti in Florenz vor. Er benutzte damals gebrauchte Jeans, die er mit einer besonderen Waschung und Wildlederflecken auf der Rückseite versah.

Roberto Cavalli
Gründer Roberto Cavalli
Italien
Farbenfrohe Materialien und extravagante Abendkleider
Victoria Beckham, Madonna, Lenny Kravitz, Sting
Kleider mit wilden Tiermustern und Ledereinsätzen
271 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Roberto Cavalli

Gründungsjahr: 1970

Firmensitz: Florenz

Motto: In jeder Frau steckt Glamour und es ist meine Aufgabe ihn hervorzulocken

Chefdesigner/in: Roberto Cavalli, geb. 1940 in Florenz

Gut zu wissen: Neuer Chefdesigner ist der Norweger Peter Dundas, vorher Head of Design von Emilio Pucci

Auszeichnungen, Preise, Charity: 2006 Bambi für seine Mode

Kontakt Roberto Cavalli Milan
Via Senato 8
ang. Via S. Primo
Milano, 20121
www.robertocavalli.com

Roberto Cavalli

Roberto Cavalli hat sein Schaffen auf viele Bereiche der Mode ausgedehnt

So kreiert er heute nicht nur Frauen- und Männermode, sondern auch Unterwäsche, Baby- und Kinderbekleidung, Accessoires, Schmuck und Parfüm.

Der italienische Designer steht für aufregende, glamoröse Kleidung, die geradezu nach Party schreit. Roberto Cavalli verbindet man in der Modewelt mit Animal-Prints, dem Mut zur Farbigkeit und extravaganten Materialien wie Seide und Leder. Puristen mögen seine Kleidung zu überladen oder grell finden, aber die richtige Einstellung des Träger oder der Trägerin macht eine Cavalli zum Hingucker einer jeden Gesellschaft. In einem sanft fließenden Cavalli strahlen Modeliebhaber Sexappeal und Erotik aus.

Ob Kleider, Sonnenbrillen oder Taschen: Der Style von Roberto Cavalli ist großartig

An der französischen Riviera kaufte die Stilikone Brigitte Bardot im Jahre 1971 eine typische Roberto Cavalli Jeans und flanierte damit unbeschwert durch Saint-Tropez. Der Zufall wollte es, dass Bardot Gefallen an den Jeans von Cavalli fand und ihn damals vom unbekannten Kreativen zum angesagtesten Designer machte. Roberto Cavalli schaffte mit dieser Idee den Used Look und revolutionierte die Welt der Jeans.