Saint Laurent Paris

Yves Saint Laurent - eine der bekanntesten Modefirmen weltweit. 2012 revolutionierte der Franzose Hedi Slimane das leicht angestaubte Label als Creative Director. Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Änderung des Label-Namens von „Yves Saint Laurent Rive Gauche“ in „Saint Laurent Paris“. Seit April 2016 nun bekleidet der gebürtige Belgier Anthony Vaccarello den ehrenvollen Posten. Ein schweres Erbe angesichts der zuletzt so positiven Entwicklungen des altehrwürdigen Traditionshauses, das zulezt sehr angeschlagen war, zum neuen Trendsetter.

Saint Laurent Paris
Chefdesigner Anthony Vaccarello
Frankreich
Androgyner Stil, klassische Designs und geschmeidige Stoffe
Anna Dello Russo, Jared Leto, Victoria Beckham, Kim Kardashian
Chyc Bag
1.286 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Yves Saint Laurent

Gründungsjahr: 1961

Firmensitz: Paris

Motto: Das Wichtige ist, durchzuhalten und neue Wege zu beschreiten.

Chefdesigner/in: Anthony Vaccarello, geb. am 4. September 1982 in Brüssel

Gut zu wissen: Das Design der Chyc Bags ist geändert worden. Der “Y”-Verschluss ist eckiger geworden und trägt jetzt den Schriftzug “Saint Laurent Paris”.

Kontakt 7 Avenue Georges V
Paris, 75008 Frankreich
www.ysl.com

Saint Laurent Paris

Yves Saint Laurent gründete das Label 1961. Seine Kollektionen waren stets skandalumwittert, wurden aber von den Frauen geliebt.

Er war es, der als einer der ersten Designer den Transparent-Look einführte. Sein Motto kann als „selbstbewusst weiblich“ definiert werden. Schon bald wurden seine Vorlieben für schwarze Stoffe aus Jersey zum Trend. Neben der Haute Couture Linie entstanden die Prêt-à-porter-Mode-Linie Rive Gauche für Damen (1966) und Herren (1970).

YSL und Le Smoking

Legendär wurde Le Smoking aus der Kollektion von 1966. Schon 1964 wurde mit dem Parfüm Y die Parfümsparte eröffnet, die durch Lizenzen nach und nach durch weitere Accessoires wie Damenstrümpfe, Sonnenbrillen und Schreibgeräte erweitert wurde.

Hedi Slimane – seine Hosen haben ihn berühmt gemacht

Nach seinem Rückzug im Jahre 2002 wurde die Haute Couture Linie eingestellt. Die ersten Jahre danach verliefen wirtschaftlich sehr erfolglos. Erst ab 2008 erzielte das Unternehmen wieder Gewinne, das seit 1999 zur Gucci-Gruppe gehört. Nun also Hedi Slimane. Yves Saint Laurent selbst war es, der ihn 1996 entdeckte und ins Unternehmen holte. Nach drei Jahren verließ er es wieder, um 2000 Chefdesigner für die Herrenkollektion von Christian Dior zuwerden. Seine Kollektionen waren sehr erfolgreich und verhalfen ihm in der Branche zum endgültigen Durchbruch, sodass schon bald jeder wusste, von wem die Rede ist, wenn nur der Name Hedi fiel. Sein Markenzeichen sind schmale Schnitte und Silhouetten mit ausgeprägter Taillierung. Seine Hosen für Männer setzten neue Maßstäbe und veränderten die Silhouette des Mannes. Karl Lagerfeld soll nach eigenen Aussagen eine Diät mit 30 Kilogramm Gewichtsverlust durchgezogen haben, nur um in die schmal geschnittenen Anzüge seines Kollegen zu passen. 2002 erhielt Slimane die Auszeichnung International Designer of the Year.

Saint Laurent Paris: Wenn nicht Hedi, wer dann?

Im April 2016 wurde bekannt, dass Slimane das Pariser Traditionshaus verlassen wird, sein Nachfolger wird der belgische Designer Anthony Vaccarello, der seit einigen Jahren sein eigenes Label sehr erfolgreich führt. Neben Karl Lagerfeld bei Fendi war eine weitere Mentorin Vaccarellos keine geringere als Donatella Versace, die Vaccarello als Creative Director des jungen Labels Versus Versace engagierte.


| Sabrina Dehoff | Salvatore Ferragamo | Sam Edelman | SEAFOLLY | See By Chloé | Sergio Rossi | set | Shashi | Sonia by Sonia Rykiel | Sonia Rykiel | Sorel | Splendid | SPORTALM | ST.EMILE | Stella McCartney | Strenesse | Superga |