Capes & Ponchos

Capes und Ponchos sind zwei sehr artverwandte Modelle der Jacken bzw. Mäntel. Jedoch ist ein Poncho meist eher eine Art Decke mit einem Loch für den Kopf, während ein Cape auch Armschlitze oder kleine Ärmel hat. Beide Varianten sind zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten, denn sie sehen eigentlich sehr stylisch aus und sind zudem, z.b. aus Kashmir gefertigt, sehr weich und warm. Wer also ein seltenes, edles Stück besitzen möchte, kann ideal zum Poncho oder Cape greifen.

Designer Luxus Capes & Ponchos
Designer-Cape von Burberry London

Bekannte Marken: das cape mädchen, engage

Gesehen an: Claudia Schiffer, Katie Holmes
Styling-Tipp: Zu dunklen Jeans und langen Stiefeln
1.143 Produkte gefunden

Designer-Capes & Ponchos

Ponchos kommen ursprünglich aus Südamerika und sind dort in manchen Teilen traditionell gebräuchliche Mäntel. Es handelt sich hierbei meist um ein Tuch mit einem Schlitz in der Mitte für den Kopf. So liegt der Mantel locker auf den Schultern und schützt vor trübem Wetter. Doch längst sind Ponchos nicht mehr nur praktisch, inzwischen sind sie wahres Fashion Statement.

Das Cape ist generell ein weit geschnittener Umhang, häufig ohne Ärmel und stattdessen mit geschlitzten Armdurchgriffen. In den 70er Jahren war das Cape sehr populär, verschwand dann jedoch wieder aus der Modewelt. Um 2008 herum begannen die Designer dieses Prachtstück dann wieder zu entdecken und seitdem ist es aus vielen Kollektionen nicht mehr wegzudenken.

Die zahlreichen Schnitte, Muster und Materialien machen Capes und Ponchos zu individuellen Hinguckern, die jedes Outfit aufpeppen!