Hemden

Leger oder edel? Das Hemd stellt die Dame vor die Qual der Wahl. Ob modisch mit Schmucksteinen oder Nieten am Kragen, ob in dezenter Version im Büro kominiert mit schwarzer Bundfaltenhose und einem Designer-Blazer, oder edgy zur Bikerjacke - erlaubt ist was gefällt. Ursprünglich wurden Hemden aus Leinen hergestellt, später etablierte sich die Verwendung von Baumwolle und erst im letzten Jahrhundert fanden Materialexperimente statt, so dass das Hemd heutzutage von Seide bis Synthetik in allen erdenklichen Beschaffenheiten und Qualitäten erhältlich ist. 

Designer Luxus Hemden
Karohemd "Milane" von Isabel Marant

Bekannte Marken: Closed, Burberry, Ralph Lauren

Damenhemd: Knopfleiste links, Herrenhemd: Knopfleiste rechts
Für eine feminine Silhouette, die Taille mit einem Gürtel betonen!
606 Produkte gefunden

Designer Hemden

Das klassische weiße Hemd diente einst als Charakteristikum für einen hohen sozialen Status. Die offenkundige Reinheit und die strahlend helle Farbe zeigten an, dass die Trägerin keine harte körperliche Arbeit zu verrichten hatte.

Heutzutage gelten keine Regeln mehr. Es wird kreativ mit der Entwicklung des klassischen Herrenhemdes umgegangen. Längst hat die Dame das Hemd für sich entdeckt. In der Freizeit stellt das Damenhemd ein klassisches Pendant zum bunten A-Linien-Rock oder zur ausgewaschenen High-Waisted Jeans.  Für Hemden ist immer Platz im Kleiderschrank reserviert. Als absolutes Basic sind Hemden die idealen Kombinationsoptionen für den Alltag. Wenn es Styling-technisch mal fix gehen muss, ist Frau mit einem hochwertigen Designerhemd oben drüber gut beraten. Lässig zur Lederleggings werden die Beine durch das Oversize-Karohemd in Szene gesetzt, das suggeriert es mal eben zufällig dem Liebsten entwendet zu haben. Ursprünglich war das Flanellhemd ein Arbeiterhemd, heute setzt Frau es vor allem im Alltag gern in Szene um modisch und dennoch Casual aufzutreten.