Lederhosen & Lederleggings

Bei Lederhosen denkt man schon lange nicht mehr an Oktoberfest und bayrische Gemütlichkeit. Ob aus Echtleder oder nur coated, Lederhosen bleiben ein Favorit im Schrank jeder Fashionista. Mit Highheels und einem roten Lippenstift gepaart, ist man sofort perfekt zum Ausgehen gestylt. Mit Boots und der passenden Lederjacke wird der Bikerlook perfekt. Zu viel Leder? Kein Problem, Oberteile aus Materialien wie Spitze oder Seide verpassen der Lederhose einen romantischen Look. Mit einem Blazer wird sie also auch ideal für die Arbeit.

Designer Luxus Lederhosen & Lederleggings
Designer Lederhosen von Saint Laurent Paris und Balmain

Bekannte Marken: J Brand, Balmain, Rag & Bone

Gesehen an: Miroslava Duma, Miranda Kerr, Kate Moss
Styling-Tipp: Leder mit leichten Stoffen, wie Seide, kombinieren
439 Produkte gefunden

Designer-Lederhosen & Lederleggings

In der weiblichen Modewelt ist die Lederhose ein vergleichsweise selten vorkommendes Kleidungsstück, aber als alltäglicher Teil der männlichen Trachtenkleidung kommt sie relativ häufig vor und wird in den mitteleuropäischen Alpenregionen zwischen Bayern und Südtirol gerne getragen. Dies ist insofern interessant, da die heutige modische Verwendung der Lederhose ohne die traditionelle Tracht nicht denkbar ist. Die Lederhose ist zwar bereits seit dem 6. Jahrhundert bekannt, jedoch begann erst im 16. und 17. Jahrhundert in Österreich und Bayern die Entwicklung der Lederhosen-Art, wie man sie heute kennt: als handgemachte Maßarbeit aus sämisch gegerbtem Hirschleder oder anderem weichen Leder. Vor allem Bauern trugen Lederhosen, da diese widerstandsfähig und leicht zu reinigen waren, also ideal zur Arbeit getragen werden konnten. Von da bis zur modisch schwarzen Designer-Lederhose war es ein weiter Weg, der einige kulturelle Hürden nehmen musste. Beim Schnitt bleibt natürlich die freie Wahl - ob enge Röhrenhose, Leggings oder angesagte Jogginghose in Lederoptik, auf Hosen aus Leder wollen wir nicht mehr verzichten!