Nichts kann Sie stoppen!

Die Jagdsaison ist eröffnet. Mit einer klassischen Wachsjacke macht dabei jeder eine gute Figur.

Die Wachsjacke ist eines der typischen britischen Kleidungsstücke. Früher trug der dortige Adel die praktische Jacke zur Jagd. Heute ist sie das Fashion-Target der coolen Londoner Mädchen. Besonders beliebt: Jacken aus dem Traditionshaus Barbour, dem Hoflieferanten des britischen Königshauses. Außen beschichtet und mit vielen Extrataschen versehen ist der Allrounder praktisch überall einsetzbar. It-Girl Alexa Chung kombiniert ihre grüne  zum Rock-Konzert zu Shorts, Seidenbluse und Gummistiefeln. Da kann selbst fieser Nieselregen nichts ausrichten, denn durch die Beschichtung hält die Jacke trocken und warm. Damit steht der Festivalsaison auch bei schlechtem Wetter nichts mehr im Wege. Und auch der Sonntagsspaziergang muss deswegen nicht ins Wasser fallen. Dank des lässigen Charmes der Wachsjacken sieht man mit ihr besser aus als in einer schnöde Regenjacke. Perfekt also, wenn der Sommer mal wieder Pause macht. (lb)