Moschino C&C

Der Designer Franco Moschino kam über einen Umweg zu seiner Berufung. Zunächst absolvierte er ein Kunst Studium an der Accademia delle Belle Arti in Florenz, um dann Illustrationen für Modemagazine anzufertigen. Das Modelabel Versace wurde auf ihn aufmerksam und stellte ihn 1971 als Skizzenzeichner ein. Die preiswertere Linie Moschino Cheap&Chic, kurz Moschino C&C, kommt dazu, um Moschinos Mode auch erschwinglich und mehr Fashionliebhabern zugänglich zu machen.

Moschino C&C
Chefdesigner Jeremy Scott
Italien
Jung, bunt und ironisch
Michelle Williams, Pixie Lott, Katy Perry
Abendkleid mit Spiegeleierprint, Teddybären-Mantel
361 Produkte gefunden
Weitere Infos zum Label

Gründer/in: Franco Moschino (gestorben 1994)

Gründungsjahr: 1988

Firmensitz: Mailand

Chefdesigner/in: Jeremy Scott (seit 2013)

Kontakt Via San Gregorio, 28
20124 Milano, Italien
www.moschino.com

Moschino C&C

Mode von Moschino C&C ist exquisit - und erschwinglich

Moschinos Vertraute Rosella Jardini nimmt 1994 das Zepter des Labels in die Hand, nachdem der Modezar verstirbt. Jardini veränderte das Gesicht der Marke entscheidend

Moschino verstand es wie kein anderer Mode gekonnt in Szene zu setzen. Er hatte eine Vorliebe für einen skurrilen, selbstironischen und karikativen Stil. Große Schriftzüge und auffällige Applikationen prangen auf den Kleidern, Röcken und Shirts & Tops von Moschino C&C. 

Moschino beweist, dass chic nicht immer gleichbedeutend mit teuer ist

Mit der Marke Moschino C&C wird exquisite, individuelle Mode erschwinglich. Plakative Sprüche, die Mode zur Plakatwand machen und das mutige Mischen von verschiedenen Styles sind die Markenzeichen des Labels.

Die heutige Chefdesignerin Jardini befreite Moschino C&C vom alten Spaßimage und macht die Mode zugänglicher für Frauen, die sich gern feminin zeigen. Das Design bleibt immernoch eine Inszenierung und Ausdruck der Persönlichkeit, allerdings mit weicheren Elementen, die der Figur schmeicheln.